Wenn dich alltägliche Geräusche sauer und aggressiv machen, dann bist du nicht alleine. Du bist einer von 1,5 Millionen (vorsichtig geschätzt).

Schön, dass du da bist! Wenn du auch an Misophonie, dem Hass auf Geräusche leidest, dann geht es dir bestimmt so:

  • Du bist gestresst und würdest bei bestimmten Geräuschen am liebsten um dich schlagen, weil du deine Wut ablassen musst.
  • Du wirst von alltäglichen Geräuschen aggressiv. So richtig erklären kannst du es dir noch nicht.
  • Du hast schon ein mulmiges Gefühl in der Magengegend, wenn du bloß an das Geräusch denkst.
  • Du hattest dich schon mit deiner Familie wegen ihrer Geräusche in den Haaren.
  • Du fühlst dich gezwungen, dich rechtfertigen zu müssen, wenn du vom Esstisch flüchtest.
  • Dich versteht niemand und dich kostet es Kraft, darüber zu sprechen. Deshalb sprichst du auch nicht besonders gerne darüber.
  • Du fühlst dich damit alleine gelassen.
  • Du hast ein wenig an Kontrolle über dein Leben verloren und viele alltägliche Situationen sind eine echte Herausforderung für dich.

Okay, wieso bin ich da nicht vorher drauf gekommen?

Und wenn dann zum Überfluss das eigene Umfeld solche Sachen sagt, wie: “Stell Dich nicht so an…!” oder “Konzentriere dich auf etwas anderes” oder “Gewöhne dich an das Geräusch…

*AUTSCH*… solche Sätze tun weh. Richtig weh. 

Großartige Tipps – wieso bin ich da nicht vorher schon drauf gekommen? Auch, wenn die Tipps gut gemeint sind …

Und das bloß, weil man aggressiv und wütend auf Geräusche reagiert? Etwas Schlimmeres kann einem Misophoniker nach einem Trigger nicht entgegnet werden… Aber eins nach dem andern.

Ich möchte mich erst kurz vorstellen. Mein Name ist Patrick Crauser, ich bin Misophoniker, mehrfacher Autor und Gründer der Plattform Misophoniehilfe und wenn du dich jemals gefragt hast:

  1. Wie kann ich meine Misophonie lindern und wieder die Kontrolle gewinnen?
  2. Wie kann ich mein Wohlbefinden steigern?
  3. Wie kann ich mich vor Triggern schützen und wieder am normalen Leben teilhaben?
  4. Wie kann ich trotz meiner Misophonie ein noch glücklicheres Leben führen?
  5. Wie kann ich besser und intensiver entspannen, um seltener getriggert zu werden?
  6. Wie spreche ich meine/n Partner/in am besten an, dass sie mich triggert?
  7. Wie kann ich eine harmonische Atmosphäre schaffen, um mehr entspannte Zeit in mit meinen Liebsten zu verbringen?

… oder wenn du einfach jemanden brauchst, der dein Leid mit dir teilt, dann bist du hier genau richtig!

Übrigens findest du viele weitere Informationen auf unseren Social Media Kanälen bei YouTube, Instagram und Facebook!

Zum ersten Mal hier?

Um dir den Einstieg in das Thema Misophonie zu erleichtern, habe ich ein besonderes Bonbon für dich: Mein Erstlingswerk “Ich hasse Geräusche!” gibt es aktuell gratis gegen eine kleine Druck- und Versandkostenpauschale von 5,95 €. Du wirst im Buch lernen, wie du dich schützt, wie du Trigger abmilderst und wie du mit deinen Angehörigen über Misophonie sprichst. Du wirst viele Maßnahmen kennenlernen, um dein Leben glücklich zu gestalten – trotz Misophonie! Ein praktisches Buch, das bereits mehr als 1000 Lesern weitergeholfen hat. Du siehst alleine daran schon: Du bist nicht alleine! 

Mockup Buch "Ich hasse Geräusche!"

Viele Jahre “Hilflosigkeit” reichen völlig aus. Es gibt einen Weg!

Seit meiner Kindheit leide ich an Misophonie. Mittlerweile werde ich deutlich seltener getriggert. Ich bin nahezu triggerfrei (persönlicher Rekord: 11 Wochen am Stück ohne Reaktion auf Trigger), da ich mich seit vielen Jahren sehr intensiv mit dem Thema und wie man besser mit Misophonie leben kann, auseinandersetze. Ich war es leid, mit einer angespannten und aggressiven Grundstimmung durch das Leben gehen. Dafür ist es viel zu kurz.

Nein, das Leben ist mehr als bloß auf den nächsten Trigger zu „warten“. Mittlerweile habe ich meinen persönlichen Weg gefunden, die Misophonie abzumildern, Stück für Stück. Ich lebe glücklich und zufrieden und die Trigger rücken immer mehr in den Hintergrund.

Zudem bin ich schon die Hälfte meines Lebens an Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung interessiert. Meine persönliche Entwicklung kam auch meiner Misophonie zugute. Hin und wieder darf ich auch meine Mentoren Hermann Scherer und Prof. Dr. Jack Nasher treffen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es kein guter Weg ist, seine Mitmenschen zu belehren und zu warten, dass sie mit Ihren Geräuschen endlich aufhören. Damit geriet ich mehr und mehr ins Abseits. Vielmehr liegt die Lösung in dir, in deiner Persönlichkeit und in deiner Einstellung zur Misophonie. In deiner Bereitschaft, etwas ändern zu wollen. Wenn du nichts änderst, bleibt es alles wie gewohnt. Schon Albert Einstein sagte angeblich: “Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.” Ja, sehe ich auch so.

Das Misophonie Infoblatt zum Herunterladen, Ausdrucken und Verteilen.

Es bereitet dir Schwierigkeiten, über die Misophonie zu sprechen und du brauchst eine Unterstützung? Dann lade ich dich dazu ein, das Misophonie Infoblatt kostenlos und in Windeseile herunterzuladen. Trage hierzu einfach deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse ein und du bekommst das Infoblatt sofort per E-Mail zugesendet. 

Das Misophonie Infoblatt zum Herunterladen, Ausdrucken und Verteilen.

Das Misophonie Infoblatt zum Herunterladen, Ausdrucken und Verteilen.

Das Misophonie Infoblatt zum Herunterladen, Ausdrucken und Verteilen.

Es bereitet dir Schwierigkeiten, über die Misophonie zu sprechen und du brauchst eine Unterstützung? Dann lade ich dich dazu ein, das Misophonie Infoblatt kostenlos und in Windeseile herunterzuladen. Trage hierzu einfach deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse ein und du bekommst das Infoblatt sofort per E-Mail zugesendet. 

Hauptberuflich in IT-Branche, nebenbei noch Misophoniker…

Hauptberuflich bin ich seit über 16 Jahren in der IT-Branche tätig. In meiner Freizeit beschäftigt ich mich sehr intensiv persönlicher Weiterbildung, Mindset, Motivation, betätige mich aber auch gerne körperlich und kreativ in Form von Sport, Musik und Schreiben.

Das Schreiben habe ich schon sehr früh für mich entdeckt in Form von eigenen Blogs, aber auch in der Öffentlichkeitsarbeit für Unternehmen. In meinem Buch “Ich hasse Geräusche!” beschreibe ich meine Erfahrungen und praktische Wege zu einem glücklichen Leben trotz Misophonie. Mein zweites Buch “Misophoniker Bodyguard” ist für Angehörige geschrieben. Angehörige lernen im Buch sich selbst zu schützen und wie sie Misophoniker unterstützen können – im Wir-Verbund. Wir dürfen nicht vergessen, dass Angehörige ebenfalls unter der Misophonie von Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten leiden könnten.

Ich helfe anderen Misophonikern bei der Selbsthilfe, um ein noch glücklicheres Leben zu führen, Selbstvertrauen aufzubauen und für sich selbst einzustehen. Ich durfte bereits ganze Familien und einzelne Misophoniker aus jeder Altersgruppe und sozialen Schicht betreuen. Viele Misophoniker und Angehörige haben mir bisher Ihr Vertrauen geschenkt.

In diesem Sinne hoffe ich, dass du jetzt ein etwas genaueres Bild von mir hast. Solltest du ein Angehöriger sein, der Hilfe braucht, dann schau mal hier nach

Weniger Trigger & mehr Leben!

Dein Patrick

Ach, eine Sache noch: Ich “duze” dich auf den folgenden Seiten – ich hoffe das ist okay für dich. Meinerseits bleibt dieses Angebot natürlich bestehen, wenn wir uns irgendwann mal “live” sehen sollten. Ich glaube das ein respektvolles “du” schafft Nähe und das ist mir wichtig: Vertrauen zu meinen Besuchern aufzubauen. 

 

Patrick Crauser

Patrick Crauser